Beispiel Beispiel Beispiel Youngster Travel Immovison

Starkes Saisonfinish des TV Refrath – Platz 1 in der Bundesliga

By
Updated: März 27, 2017

Allen Beteiligten war im Vorfeld klargeworden, dass das abschließende Wochenende in der 1.Bundfesliga für den Tabellenzweiten TV Refrath ein hartes Stück Arbeit werden würde. Auswärts beim Tabellenvierten Trittau und im Lokalderby gegen Beuel hätte auch noch etwas anbrennen können. Doch mit beeindruckender Souveränität holte der TVR in beiden Begegnungen einen Sieg und überholte damit in der Abschlusstabelle sogar den Meisterschaftsfavoriten BC Bischmisheim. Somit geht der TVR als Tabellenführer in die Playoffs!

Früh am Samstagmorgen hatte sich das Refrather Bundesligateam mit zwei PKWs auf den Weg in den hohen Norden gemacht, um ab 14 Uhr beim TSV Trittau anzutreten. Nach drei Stunden ging dann eine Partie zu Ende, die es in sich hatte und trotz des 6:1-Erfolgs der favorisierten Refrather deutlicher knapper war als Ergebnis vermuten lässt.

Heinz Kelzenberg: „Nach 45 Minuten hatten wir das erste Doppel verloren, den ersten Satz des 2.Doppels glatt abgegeben und das Damendoppel drohte in den 5. Durchgang zu gehen. Da habe ich kurz darüber nachgedacht, dass es heute schiefgehen könnte“.

In der Tat kam der Sieg von Holzer/Roth im 2.Doppel nur mit sehr viel Mühe zustande und das Damendoppel Nelte/Magee musste sein ganzes Können aufbieten, um weiter unbesiegt zu bleiben. Nicht in Bestform präsentierten sich Magee/Domke vorher im 1.Doppel, wo ihre Gegner aus Trittau jedoch auch einen „Sahnetag“ erwischten.

Doch trotz des 0:1 Rückstands gingen die beiden genannten Matches an den TVR. Anschließend spielte Lars Schänzler ein souveränes 2.Einzel und holte mit seinem Viersatzerfolg den dritten Sieg für den TVR. Fabian Roth brauchte einen Satz um sich auf den Schweden Westerbaek einzustellen, dominierte diesen jedoch im Anschluss fast nach Belieben. So war es ihm vorbehalten, den Siegpunkt zum 4:1 einzufahren.

Parallel lieferte Chloe Magee die wahrscheinlich beste Leistung in dieser Saison ab. Im Dameneinzel gegen die Indonesierin Siahaya wollte sie sich für die glatte Hinrundenniederlage revanchieren, war jedoch eindeutig Außenseiterin. Die Irin im Trikot des TVR ging im 5. und entscheidenden Durchgang bis an ihr körperliches Limit und holte sich unter großem Jubel den Sieg in diesem Spiel. Heinz Kelzenberg, Coach dieser Begegnung: „Ich habe mich lange nicht mehr so lautstark gefreut, wie nach Chloes Matchpunkt, das war eine grandiose Leistung“.

Beim Stand von 5:1 ging es für das Trittauer Mixed um nichts mehr, für den TVR jedoch noch um den „Dreier“ in dieser Begegnung. Sam Magee und Carla Nelte schafften es schließlich im 5. Durchgang, dieses Spiel nach Hause zu fahren, so dass ein nicht erwarteter, glatter 6:1- Sieg auf der Ergebnistafel stand.

Durch den überraschenden 4:3-Erfolg von Düren in Bischmisheim, reichte dem TV Refrath nun ein Sieg am Sonntag gegen Beuel, um den ersten Platz in der Abschlusstabelle zu ergattern. Auch Beuel hatte noch geringe Chancen auf den letzten Playoffplatz und war für den TVR überraschend mit dem Inder Dewalkar angereist, allerdings ohne die beste Dame Birgit Overzier.

Doch relativ schnell wurde in der Halle Steinbreche klar, wer an diesem letzten Spieltag den größeren Fokus haben würde. Entschlossen gingen alle 3 Doppel an Refrath und dies bei nur einem Satzverlust von Nelte/Magee und Roth/Holzer, die in ihrem letzten Spiel in der Halle Steinbreche Seite an Seite begeistern konnten. Domke/Magee im 1.Doppel gewannen sogar noch deutlicher mit 3:0.

Nun fehlte lediglich ein gewonnenes Spiel, um den 1.Tabellenplatz abzusichern und Fabian Roth, auch im Einzel zum letzte Mal vor heimischem Publikum für den TVR am Start, legte einen fulminanten Start gegen den Holländer Meijs hin. Doch beim Stand von 10:3 im 4. Durchgang vergab der erst 21-jährige sieben Matchbälle und gab den Satz und schließlich ach das Spiel ab. Obwohl sichtlich konsterniert bedankte sich das Publikum bei ihm anschließend lange lautstark für 5 Jahre im Trikot des TV Refrath. Roth war im Anschluss relativ sprachlos: „Ich dachte, so etwas kann einfach nicht passieren, aber mir gingen viel zu viele Dinge durch den Kopf gegen Ende des Spiels. Es waren fünf sehr schöne Jahre hier in Refrath“.

Da jedoch wenige Minuten später Chloe Magee in drei knappen Sätzen ihr Einzel gewinnen konnte und den Siegpunkt einfuhr, hatte das verlorene 1.Einzel kein Gewicht mehr, ebenso wenig wie Lars Schänzlers Fünfsatzniederlage im 2.Einzel. Für den Abschluss sorgte das Mixed mit Sam Magee und Carla Nelte, die gewinnen konnten und für den 5:2 Endstand sorgten.

Damit ist das erste Saisonziel, die direkte Qualifikation für das Final Four in Bad Hersfeld am 13./14.5. geschafft und der TV Refrath braucht kein Viertelfinale zu bestreiten. Von Setzplatz Eins erwartet man nun im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft den Sieger der Begegnung TSV Trittau gegen Union Lüdinghausen, wobei Trittau als Favorit angesehen werden muss. Im zweiten Halbfinale am 13.Mai gibt es vermutlich ebenfalls ein erneutes Aufeinandertreffen zwischen Düren und Bischmisheim.

Das neu formulierte Ziel des TVR lautet nun: Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Heinz Kelzenberg: „Wir haben aktuell ein optimal funktionierendes Team mit ordentlich Rückenwind. Die Chance auf den Titel ist da, auch wenn der BCB weiterhin favorisiert ist. Wir nehmen unser Halbfinale sehr, sehr ernst und haben großen Respekt vor jedem Gegner im Final Four. Auch Düren ist zu beachten, haben sie doch in dieser Saison bereits zweimal gegen Bischmisheim gewonnen“.

Der TV Refrath hofft darauf, dass das Team von vielen Fans begleitet wird, zumal Bad Hersfeld nur zwei Stunden entfernt ist. Auf der Homepage tvr-badminton.de sowie bei Facebook wird es bald weitere Informationen zur Organisation dieses Events geben.

neuen Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen