Beispiel Beispiel Beispiel Youngster Travel Immovison

4:3-Erfolg in Trittau macht Lust auf mehr

By
Updated: Dezember 4, 2017

Am sechsten Spieltag der laufenden Saison fuhr der Deutsche Meister TV Refrath in den hohen Norden zum TSV Trittau und holte sich den zweiten Sieg dieser Spielzeit.

Nach dem 7:0 Erfolg beim TSV Freystadt reichte es diesmal zu einem hart umkämpften 4:3. Beim TSV Trittau fehlten zwei Herreneinzelspieler und beim TV Refrath mit Nhat Nguyen ein Einzelspezialist wegen schulischer Verpflichtungen. Für ihn kam wieder Joshua Magee zum Einsatz, der auch prompt im ersten Match des Tages an der Seite von Max Schwenger das 2.Herrendoppel gewinnen konnte.

Die gesundheitlich arg angeschlagene Choe Magee konnte zusammen mit Carla Nelte diesen Vorsprung leider nicht ausbauen, zu stark war sie seit dem letzten Wochenende gehandicapt. Dafür holte das neu formierte 1.Doppel mit Raphael Beck und Sam Magee, wenn auch knapp in 5 Sätzen, den zweiten Sieg der Begegnung.

Im 1.Einzel dominierte Lars Schänzler seinen Gegner Trisnanto nach verlorenem ersten Durchgang fast nach Belieben, so dass es zu einem beruhigenden Zwischenstand von 3:1 für Refrath gekommen war. Es war der dritte Sieg im Spitzeneinzel in Folge für den 22-jährigen Refrather. Doch Chloe Magee konnte ihren Sieg über die Indonesierin Siahaya aus dem Vorjahr leider nicht wiederholen, so dass wieder alles offen war.

Das Mixed mit Max Schwenger und Carla Nelte sowie das 2.Herreneinzel von Joshua Magee standen noch auf dem Programm. Das gemischte Doppel gewann in vier Durchgängen mit einer sehr starken Leistung, wobei sich Trittaus polnischer Spieler beim Matchball für Refrath am Knie verletzte. Schlussendlich versuchte Joshua Magee noch sein bestes, ging gegen Nikolaj Persson über die volle Distanz, verlor aber im 5. und letzten Satz.

Heinz Kelzenberg: „Zunächst einmal können wir heute sehr zufrieden sein. Trittau hat Lüdinghausen und Wipperfeld zu Hause geschlagen und uns nicht, so dass man von einem sehr guten Ergebnis sprechen kann. Wir haben heute trotz Chloe Magees Schwächung und dem Fehlen von Nhat Nguyen zwei wichtige Punkte geholt. Das macht Lust auf mehr“.

Die nächsten Siege möchte der TVR am 9. und 10. Dezember holen, wenn es nach Dortelweil geht bzw. der Nachbar 1.BC Beuel in die Steinbreche kommt.

neuen Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen