Beispiel Beispiel Beispiel Youngster Travel Immovison

Zwei wichtige Siege im Kampf um den Aufstieg

By
Updated: März 20, 2018

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Tischtennisspielern des TV Refrath: Gegen die DJK Hennef und gegen den ESV Bonn gelangen zwei 9:3 Siege.

In der Aufstellung Jakob Eberhardt, Simon Eberhardt, Marc Hecht, Kevin Weinert, Fabian Wahl und Peter Mertens-Urbahn wurden die zwei Siege souverän herausgespielt. „Besonders Simon war in bestechender Form am vergangenen Wochenende“, lobte Trainer Julian Peters.

Gegen Hennef ging die Refrather Taktik allerdings nicht ganz auf. Während Eberhardt/Eberhardt das gegnerische Spitzendoppel bezwingen konnten, unterlagen Hecht/Weinert doch etwas überraschend. Fabian Wahl und Peter Mertens-Urbahn sorgten für die 2:1 Führung nach den Doppeln. Als danach sowohl Simon als auch Jakob Eberhardt gegen das starke Hennefer Spitzenpaarkreuz punkten konnten, war den Refrathern der Sieg kaum noch zu nehmen. Im Anschluss unterlagen lediglich Kevin Weinert und Simon Eberhardt in seinem zweiten Einzel jeweils knapp, die anderen Spiele gingen an den TVR.

Das Heimspiel gegen den ESV Bonn konnte nach anfänglichen Problemen in den Doppeln überraschend deutlich gewonnen werden. Lediglich das Doppel Eberhardt/Eberhardt siegte zu Beginn knapp mit 3:2, die neuformierten Doppel Hecht/Wahl und Weinert/Mertens-Urbahn unterlagen jeweils knapp. Im Anschluss spielten der TVR seine Überlegenheit in den Einzeln überraschend deutlich aus. Lediglich Peter Mertens-Urbahn musste nach mehreren vergebenen Matchbällen seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. „Insgesamt sind wir sehr zufrieden nach diesem Sieg“, resümierte Jakob Eberhardt im Anschluss an das Spiel, „besonders nach den anfänglichen Problemen im Doppel haben wir sehr stark agiert. Auch Peter hat wieder sehr stark gespielt, allerdings leider das Spiel nicht nach Hause bekommen.“

Die Tabellensituation ist drei Spieltage vor Saisonende kurios: Der TV Refrath ist punkt- und spielgleich auf Platz 2 hinter dem VTV Freier Grund. Den Ausschlag zugunsten der Mannschaft aus Neunkirchen gibt im Augenblick die bessere Satzdifferenz. Am 15.04.2018 spielen beide Mannschaften im absoluten Topspiel um die Meisterschaft. „Wir würden uns freuen, wenn viele Refrather den weiten Weg auf sich nehmen, um uns zu unterstützen“, wirbt Jakob Eberhardt um Unterstützung aus der Vereinscommunity. Vorher spielen die Refrather am 13.04.2018 um 20 Uhr gegen den TTC Wiehl, gegen den es im Hinspiel ein 8:8 Unentschieden gab. „Auch Freier Grund spielt noch gegen Wiehl, von daher glaube ich kaum, dass es am Ende auf die Sätze ankommt“, meint Jakob Eberhardt, „kurios und außergewöhnlich ist die Situation aber dennoch.“

neuen Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen