Beispiel Beispiel Beispiel Youngster Travel Immovison

Deutsche Jugend-Meisterschaft U15,17,19 in Wesel: TVR mit starkem Team

By
Updated: November 27, 2018

Mit insgesamt 9 Startern fahren die Refrather Coaches Daniel Winkelmann und Heinz Kelzenberg am Freitag nach Wesel, um mit den Deutschen Meisterschaften ein intensives Badmintonjahr hoffentlich erfolgreich abzuschließen.

Nach der Umstellung der Turniersaison auf das Kalenderjahr sind die DM in Wesel bereits die zweiten Titelkämpfe im Jahr 2018. Viele erinnern sich an die überaus erfolgreichen Meisterschaften in Gera, als Runa Plützer mit Paula Kick und Elias Beckmann im Februar zwei Titel gewinnen konnte und auch Antonia Kuntz und Sarah Molodet zu den Medaillengewinnern zählten.

Ob auch in diesem Jahr wieder fünf Refrather Medaillen um den Hals gehängt bekommen, ist sicherlich fraglich aber nicht unmöglich. Wieder ist es Antonia Kuntz, die vor allem im Doppel mit der Potsdamerin Michelle Kanschik zu den Mitfavoritinnen im Doppel gehört und auch im Einzel und im Mixed mit Nikolas Klauer auf sich aufmerksam machen möchte.

Neben Kuntz starten drei Refrather Jungen in der AK U15. Für das Jungendoppel Nikolaj Stupplich / Nikolas Klauer ist laut Coach Heinz Kelzenberg nahezu „alles möglich“, da das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen ist. Beide Jungen starten auch im Einzel und hoffen, vor allem gut in das Turnier zu starten. Für den Jüngsten im Bunde, Julian Strack, wird es im Einzel und Doppel eine sehr harte Probe, hat er doch gleich zu Beginn hoch gesetzte Gegner zugelost bekommen.

In U17 ist die Dritte der letzten DM Sarah Molodet im Doppel wieder gesetzt und hofft mit Partnerin Sarah Bergedick auf eine Medaille. Auch sie startet in allen drei Disziplinen und mit Marcello Kausemann möchte sie auch im Mixed auf das Treppchen. Dies ist auch das Ziel von Kausemann im Doppel mit Bennet Peters, der wiederum auch im Einzel von Setzplatz 6 aus auf das Halbfinale schielt. Der Vierte im Bunde in der Altersklasse U17 ist Jannick Mötting, der im Mixed (mit Hannah Jaenichen aus Beuel) und im Einzel eine nicht ganz so glückliche Auslosung hat, aber auf seine Außenseiterchancen hofft.

Corvin Schmitz ist der einzige Refrather Teilnehmer in der AKU19 an den Deutschen Meisterschaften. Im Einzel und Doppel mit Tim Schmalstieg aus Willich hat er es bereits in Runde Eins nicht leicht, träfe jedoch in den jeweils zweiten Spielen auf sehr hoch gesetzte Gegner, so dass er ohne Druck versuchen kann, für eine Überraschung zu sorgen.

neuen Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Marketingzwecken zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen