Beispiel Beispiel Beispiel Immovison

Refraths Nachwuchsteams beide auf dem Treppchen

By
Updated: April 15, 2019

Mit einem zweiten und einem dritten Platz bei den NRW-Meisterschaften fuhren die Refrather U15- und U19-Mannschaften am Sonntag nach Hause. Die Halbfinalteilnahme war für beide das Minimalziel, die Qualifikation zu den Deutsch en Mannschaftsmeisterschaften der große Wunsch gewesen. Dies hat die Jugendmannschaft knapp verpasst, hofft jedoch noch auf einen Nachrückerplatz.

Die ersten beiden Gruppenspiele waren aus Refrather Sicht für beide Teams eher wenig anspruchsvoll und erst im letzten Vorrundenspiel traf man auf gleichwertige Gegner.

Dabei hatte es das U19-Team mit dem 1.BV Mülheim zu tun und kam leider über ein 4:4 nicht hinaus. Da beide Teams in der Tabelle dadurch sieg- und spielgleich waren, entschieden letztlich die einzelnen Punkte darüber, wer das deutlich schwerere Halbfinale gegen den Titelverteidiger 1.BC Beuel auszutragen hatte.

Dies blieb leider dem TV Refrath vorbehalten und man hatte am Sonntag in diesem Match auch keine wirkliche Siegchance. Im abschließenden Spiel um Platz 3 holten sich die Refrather Jugendlichen jedoch die Bronzemedaille und sind damit erster Nachrücker für die Deutschen Meisterschaften Anfang Mai. Zum Einsatz kamen: Corvin Schmitz, Bennet Peters, Marcello Kausemann, Enrico Kausemann, Christian Rocholl, Jonas Werner und Mark Euler sowie Sarah Molodet, Nele van der Coelen und Marie Schmidt.

Das U15 Team wurde recht locker Gruppensieger und traf im Halbfinale auf den 1.BV Mülheim, gespickt mit 3 Nationalspielern. In drei spannenden Dreisatzspielen behielt der TVR zweimal die Oberhand und am Ende war es genau dieser eine mehr gewonnen Satz, der den Einzug ins Finale sicherstellte.

Auch in diesem abschließenden Match wurden am Ende wieder die Sätze gezählt und diesmal hatte Beuel das Glück des Tüchtigen. Mit einem Satz Vorsprung holten sich die Gastgeber den Titel und der U15-Mannschaft des TV Refrath blieb die Silbermedaille und die Quali zu den Deutschen Meisterschaften. Im Team spielten: Nikolaj Stupplich, Nikolas Klauer, Julian Strack, Julian Marcus, Tim Barion und Noah Volkmann sowie Antonia Kuntz, Lena Schwerm und Jana Steffes.

neuen Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Marketingzwecken zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen